+49 (0) 69 26 91 41 03 info@finanzmentoring.de

Angebot

Ruhestandsplanung

Altersvorsorge für Frauen

Reicht meine Rente, um im Alter gut leben zu können?

Gut, wenn Sie sich diese Frage stellen! Viele Frauen verdienen im Laufe ihres Berufslebens weniger als Männer. Deshalb ist die Antwort auf diese Frage der erste Schritt in Richtung gesicherter Ruhestand.

Wie sieht Ihre Altersvorsorge aus?

Lassen Sie uns darüber reden! Wenn Sie nur einer der folgenden Fragen interessiert, dann vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Gespräch mit mir:

  • Sie möchten gerne wissen, ob Ihre Rente später ausreichen wird, um Ihren gewohnten Lebensstandard zu halten?
  • Können Sie mit Ihrer voraussichtlichen Rentenhöhe Ihren Lebensstandard halten?
    • Sie wünschen sich eine Überprüfung Ihrer Verträge hinsichtlich Kosten und Rentabilität?
    • Sie möchten wissen, ob Sie mit Ihren bisherigen Sparverträgen, Risikoabsicherung und Anlagen für die Rente gut aufgestellt sind?
    • Wie können Sie es trotz niedriger Zinsen und hoher Inflation (in 2022 mehr als durchschnittlich 8%) schaffen, ihren Lebensstandard im Alter zu halten?

    Ruhestandsplanung ist mein Spezialgebiet. Gerade Frauen brauchen hier eine umfassende Finanzberatung. Für ein individuelles Beratungsgespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Die Altersvorsorge in Deutschland besteht aus drei Schichten:

    3

    Privatvorsorge / sonstige Altersvorsorge

    • Private Rentenversicherung
    • Kapital-Lebensversicherung
    • Fondsgebundene Lebensversicherung
    Frauen brauchen Finanzberatung von Frauen

    2

    Geförderte Zusatzvorsorge

    • Riester-Rente
    • Betriebliche Altersvorsorge
    Beratung zu allen Leistungen rund um Finanz-Produkte

    1

    Basisvorsorge

    • Gesetzliche Rentenversicherung (GRV)
    • Basisrente (auch Rürup-Rente genannt)
    Frauen brauchen Finanzberatung von Frauen
    Carmen Stephan macht Anlageberatung für Frauen

    Mein Angebot

    Viele Frauen bringen sowohl Familie als auch Beruf unter einen Hut. Diese Tatsache macht eine individuelle Altersvorsoge unumgänglich. Kindererziehung, Teilzeitarbeit und ein niedrigeres Einkommen wirken sich auf die Rentenansprüche aus. In meiner Beratung biete ich Ihnen:

    • Eine umfassende Analyse Ihrer bestehenden Verträge hinsichtlich Kosten und Rentabilität
    • Einen auf Ihre persönliche Situation zugeschnittenen Anlagevorschlag mit individuellen Hochrechnungen und Ausblick auf Ihre Ziele
    • Überblick für die nächsten Schritte und einen Umsetzungsplan mit Follow-up Terminen.

    Je früher Sie sich mit dem Thema beschäftigen, desto eher sichern Sie sich eine gute Rente.

    So sichern Sie sich eine gute Rente

    Misstrauen Sie auch den entspannt lachenden, älteren Menschen auf den Plakaten der Werbung? Zu recht! Altersvorsorge ist ein Thema, um das die meisten Frauen einen  großen Bogen machen. Obwohl sie wissen, dass die gesetzliche Rente nicht ausreichen wird, dass Teilzeitarbeit und Kindererziehung sich ungünstig auf die Altersvorsorge auswirken werden, meiden viele Frauen das Thema. Für viele ist die Materie abschreckend und undurchsichtig. 

      Ich möchte es Ihnen leicht machen! Ich kenne die Ängste der Frauen und auch die der Männer und helfe Ihnen behutsam über die erste Hürde hinweg. Wichtig ist, dass wir überhaupt erst einmal ins Gespräch kommen und gemeinsam herausfinden, ob wir langfristig miteinander arbeiten möchten. Die Planung der Altersvorsorge ist ein mehrjähriger Prozess, der eventuell immer wieder Anpassungen nötig macht. Daher ist mein Konzept auf eine langfristige Zusammenarbeit ausgelegt.

      Berufsstart: Von Anfang an gut vorsorgen

      Von Anfang an gut vorsorgen ist natürlich die beste Idee! Denn, je länger Sie warten, um so teurer wird die Altersvorsorge werden. Gerade Frauen sollten sich so früh wie möglich mit ihrem Rentenkonto beschäftigen. Auch wenn es in jungen Jahren noch unvorstellbar weit weg erscheint, dass Alter und Rente da kommen werden – der Karriereanfang ist die beste Zeit für eine passende Altersvorsorge.

        Beratung zur Rente bringt Klarheit

        Vorsicht: Teilzeitfalle!

        Sobald Kind oder Kinder da sind, tut sich die Teilzeitfalle auf. Viel zu häufig arbeiten Frauen weniger als Männer – mit der fatalen Folge, dass auch die Rentenansprüche geringer ausfallen. Arbeit und Kindererziehung zu vereinbaren ist nicht leicht. Aber viel zu leicht arbeitet die Frau nur 50%, während der Mann weiterhin 100% arbeitet. Warum nicht beide 75%? Das tut beiden Rentenansprüchen gut!

          Meistens arbeiten Frauen in Teilzeit und nicht die Männer

          Altersvorsorge richtig planen – gerade für Frauen wichtig

          Frauen bekommen im Durchschnitt ein Drittel weniger Rente als Männer. Der Grund: Frauen zahlen weniger in ihr Rentenkonto ein, als Männer. Es gibt so viele Gründe, warum Frauen weniger fürs Alter tun (oder tun können), als Männer. Wie es trotzdem möglich ist, dass Sie als Frau im Rentenalter ein gutes Auskommen haben werden, erkläre ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

          „Um meine Altersvorsorge kümmert sich mein Mann.“

          Sie denken, das war einmal? Meine Erfahrung ist eine andere. Viel zu oft verlassen sich Frauen darauf, dass ihr Partner sich um dieses schwierige Thema kümmern wird.

          Trotz dieser traditionellen Rollen, haben die meisten Frauen den Wunsch nach finanzieller Selbständigkeit. Verlassen Sie sich also lieber nicht auf Ihren Partner oder die gesetzliche Rente. Treffen Sie jetzt Vorsorge und investieren Sie in Ihren Ruhestand.

            Mann oder Frau? Wer kümmert sich um die Rente?

            Ist die Ehe ein finanzielles Risiko?

            Eine Märchenhochzeit und eine glückliche Ehe wünschen sich sehr viele Menschen. Kommen noch Kinder dazu, ist das Glück perfekt. So weit, so gut. Aber hier beginnt oft das Ungleichgewicht zu Lasten der Ehefrau und ihrer Rente.

            Mehrheitlich sind es die Mütter, die den Großteil der Familienarbeit übernehmen, sobald Kinder da sind und ihren Beruf an den Nagel hängen. Das mag sich im Moment richtig anfühlen, allerdings fehlt den Frauen dadurch Geld für die Altersvorsorge. Ein Teilzeitjob zahlt niedrigere Beitrge in die gesetzliche Rentenkasse ein als ein Vollzeitjob.
            Kommt dann noch eine Trennung vom Partner dazu, sieht es für die Frau noch viel schlechter aus. Der Haupt- oder Alleinverdiener hat regelmäßig seine Altersvorsorge bespart, bei der Frau tut sich eine Rentenlücke auf. Ich berate Sie gerne, wie Sie diese Lücke ausgleichen können.

              Beratung zur gesetzlichen Rentenversicherung

              Betriebliche und private Altersvorsorgen

              Aus unzähligen Gesprächen weiß ich, dass gerade die betriebliche und private Altersvorsorgen die häufigsten Themen sind, wenn es um Rentenversicherung geht. All diese Möglichkeiten können verwirrend und undurchdringlich erscheinen.

              Ich beschäftige mich tagtäglich mit Rentenversicherung und Altersvorsorge, damit ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

                Betriebliche Altersvorsorge

                Betriebliche Altersvorsorge (bAV) – ein komplexes Thema

                Wenn es um Rentenversicherung geht, dann ist die bAV das komplexeste Thema überhaupt. Hier sollten Sie sich unbedingt beraten lassen. Arbeiten Sie angestellt, dann haben Sie die Möglichkeit, die bAV in Anspruch zu nehmen. Ihr Arbeitgeber wird Ihnen dazu mindestens ein Modell anbieten. Der häufigste Weg ist die Direktversicherung.

                Bei einer betrieblichen Altersvorsorge wird der Beitrag für Ihre spätere Rente direkt von Ihrem Bruttogehalt abgezogen und in eine Versicherungspolice investiert. Sie und Ihr Arbeitgeber sparen dadurch heute Steuern und Sozialabgaben.

                Wenn Sie später in Rente gehen, müssen Sie die Zahlungen aus der betrieblichen Altersvorsorge versteuern und sie sind sozialversicherungspflichtig. Diese Möglichkeit kann sinnvoll sein, wenn Sie Ihre gesetzliche Rente sowie Ihre private Altersvorsorge weiter aufbessern möchten.  Sprechen Sie mich hierzu gerne an.

                Ich berate Sie ungebunden von Unternehmen, ich bin an keinen Versicherer gebunden. Das ist mir persönlich sehr wichtig. Meine Beratung soll eine ehrliche Partnerschaft mit Ihnen sein, und das funktioniert nur, wenn ich ungebunden bin.

                Riester-Rente – ein Auslaufmodell?

                Da die Riester-Rente von vielen Versicherungen nicht mehr aktiv angeboten wird, steht sie nicht im Fokus meiner Beratung. Sollten Sie einen Riester-Vertrag haben, beantworte ich Ihnen selbstverständlich Fragen zu Ihrem Vertrag.

                Wie sieht es in Ihrer Rentenkasse aus?

                Bricht Ihnen der Schweiß aus, wenn Sie an Ihre Altersrente denken? Da sind Sie nicht alleine, das geht den meisten Frauen, und auch Männern, so. Einer meiner Tipps: Je früher Sie sich mit Ihrer Rente beschäftigen, um so günstiger wird es für Sie. Ganz sicher wird die staatliche Rente der deutschen Rentenversicherung nicht mehr ausreichen, um Ihnen eine angemessene Altersrente auszahlen zu können.

                  Und noch etwas aus dem Fundus meiner Tipps: Egal welches Alter Sie jetzt haben und über welches Einkommen Sie gerade verfügen, es gibt immer eine Lösung, die Ihre Situation im Alter verbessern wird. Es gibt immer steuerlich geförderte Lösungen, für Selbständige und Angestellte.

                  Die Altersvorsorge für Frauen bleibt immer noch auf der Strecke

                  In den meisten Fällen ist es der Mann, der jahrelang gutes Geld verdient, sich beruflich weiterentwickelt und konstant in die Rentenkasse einzahlt. Er ist es, der neben seiner betrieblichen auch private Altersvorsorge betreiben kann, um die Rentenlücke zu schließen. Frauen erhalten für die gleiche Arbeit in unserer heutigen Zeit immer noch ca. 20% weniger Gehalt. Das ist der sog. Gender-Pay-Gap. 

                    Die kurzfristigen finanziellen Vorteile dieser Rollenverteilung liegen auf der Hand: Männer verdienen in den meisten mehr Fällen mehr als ihre Frauen. Mit dem Gehalt des Mannes lässt sich demnach leichter eine Familie versorgen.
                    Dieser Gender-Pay-Gap führt in der Rente zum Gender-Pension-Gap, also der immer größer werdenden Lücke zwischen den Renteneinkünften von Männern und Frauen. 

                    Was man ab 50 noch fürs Alter tun kann

                    Auch mit 50 ist es für Frauen noch lange nicht zu spät, sich ums Alter und die private Rentenversicherung zu kümmern. Ob betriebliche Rente, Aktienanlage oder ETFs, es ist nie zu spät, diesen Schritt zu gehen. Meine Erfahrung zeigt, dass Frauen, wenn sie erst einmal diesen Schritt zur Beratung gegangen sind, sich leichter und sogar gerne mit der Altersrente beschäftigen. Die Aussicht auf ein abgesichertes Rentenalter ist ein Glücksgefühl, das Sie verdient haben.

                      Beratung zur Deutschen Rentenversicherung

                      Kundenstimme

                      „[…] Im Beratungsgespräch mit Carmen Stephan überlegte ich gemeinsam mit ihr, ob ich in verschiedene Investmentfonds einzahle. Carmen Stephan erklärte mir ausführlich, welche Vorteile es bringt, mein Geld in Investmentfonds anzulegen und ein Fondsdepot zu eröffnen. Ich bekam von ihr Grundlagenwissen zu Investmentvermögen und verstand, wie eine Geldanlage mit Fonds funktioniert, welche Chancen und Risiken es dabei gibt. […]“

                      Martina F. aus Mainz

                      Kundenstimme

                      „Ich wollte nach Vertragsende einer Lebensversicherung eine zukunftssichere Geldanlage, die mir als Rentnerin weiterhin finanzielle Sicherheit bietet. […] Es ist beruhigend, Frau Stephan als „Vermögensverwalterin“ an der Seite zu haben. Gerne empfehle ich Frau Stephan weiter.“

                      Gabriele M., Darmstadt

                      Kundenstimme

                      „Frau Stephan führte mit mir ein exzellentes Finanzcoaching in dem ich meine Einstellung zu dem Thema Geld grundlegend verändert konnte. […] Frau Stephan leitet das Coaching mit sehr viel Empathie, Herzensbildung  und einem außerordentlichen Fachwissen. Dafür danke ich ihr sehr herzlich.“

                      Stephanie W. aus Gießen

                      Kundenstimme

                      „[…] Für alle, die Unterstützung, Impulse und eine kompetente Partnerin in Sachen Finanzen, Vermögensanlage und -aufbau suchen, kann ich Carmen sehr empfehlen. Es ist einfach das schönste Gefühl, dass ich jetzt nicht mehr über meine Finanzen und meine Absicherung nachdenken muss: es läuft einfach!“

                      Hannah F. aus München, Anwältin

                      Legen Sie noch heute den Grundstein für ein
                      gutes Leben nach Ihrem Maß!

                      Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie regelmäßig interessante Informationen zu allem was in puncto Geld und Finanzen wichtig ist.