Angebot

Risikoabsicherung

Risikoabsicherung für Frauen

Wir alle wollen gut abgesichert sein. Besonders Frauen brauchen einen besonderen Schutz, wenn sie Kindererziehung und Berufsleben vereinbaren. Eine Risikoabsicherung ist für jede Frau anders, denn sie muss zum Leben, zur Gesundheit und zur Erwerbssituation passen. Deshalb ist meine Beratung für Frauen so individuell, wie Sie es sind.

Absicherung von Gesundheitsrisiken

Es ist ein hartnäckiger Irrglaube, dass die Krankenkasse bei einem schlimmen Krankheitsfall alle Folgekosten übernehmen würde. Weit gefehlt! Ein Unfall oder eine folgenschwere Krankheit kann schnell zu hohen Kosten führen, die nicht alle von der Krankenkasse übernommen werden. Sie haben keinen allumfassenden Schutz. Seien Sie daher vorbereitet und sichern Sie sich ausreichend ab, falls Ihnen oder Ihrer Familie etwas Unvorhergesehenes zustößt.

    Vorsorge, wenn Sie nur noch eingeschränkt arbeiten können

    Absicherung Ihrer Arbeitskraft

    Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie hoch der Wert Ihrer Arbeitskraft ist? Je nach Beruf und Gehalt kommt da im Laufe eines Lebens ein ordentlicher Betrag zusammen. Bei einem Durchschnittsgehalt von ca. 60.000 € pro Jahr kommen Sie im Laufe Ihres Erwerbslebens (ca. 35 Jahre) schon auf mehr als 2 Millionen €. Und das ist nur ein Durchschnittsgehalt!

    Der Verlust Ihrer Arbeitskraft kann Sie also schnell vor existenzielle Probleme stellen. Wenn Sie nicht mehr arbeiten und Ihren Lebensunterhalt verdienen können, kann es passieren, dass Sie zum Sozialfall werden. Damit steht dann nicht nur Ihr Vermögen, sondern auch Ihre Altersvorsorge auf dem Spiel.

    Die Lösung: je früher, um so günstiger

    Sichern Sie daher das Risiko, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten zu können, unbedingt rechtzeitig ab. Ihre Lösung: Je früher Sie starten, desto kostengünstiger ist die Absicherung. Für Studierende gibt es spezielle Tarife, die während des Studiums sehr preiswert sind und erst bei Berufsstart im Preis ansteigen. Auch für Kinder ab 10 Jahren ist die Absicherung der künftigen Arbeitskraft möglich und sinnvoll.

    Unser staatliches Rentensystem bietet leider keine auskömmliche Absicherung mehr, weder für die Altersvorsorge, noch für den Fall einer schweren Krankheit. Alle Frauen und Männer, die nach 1961 geboren sind, erhalten keine Berufsunfähigkeitsrente mehr, sondern lediglich eine Erwerbsunfähigkeitsrente. Das bedeutet, Sie erhalten vom Staat nur dann Geld, wenn Sie gar nicht mehr arbeiten können, also erwerbsunfähig sind.

    Berufsunfähigkeit – die unterschätzte Versicherung

    Die Frage ist nicht, ob Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung brauchen, sondern ob Sie überhaupt noch eine bekommen. Je jünger Sie sind, um so besser. Schon für eine Schülerin kann für ganz wenig Geld eine Schulunfähigkeits-Versicherung abgeschlossen werden, die dann, wenn die junge Frau ins Berufsleben eintritt, in eine Berufsunfähigkeits-Versicherung mit Renteanspruch verwandelt werden kann. Leider machen das die wenigsten Frauen.

    Aber gerade für Frauen ist die BU, wie die Berufsunfähigkeitsversicherung kurz genannt wird, besonders wichtig. Keine Frau sollte sich auf ihren Ehemann verlassen, das ist der häufigste Fehler, den ich leider immer wieder sehe. Jede Frau muss für ihre eigenen Versicherungen sorgen, egal ob Hausfrau oder Topmanagerin. Übrigens kann auch eine Hausfrau eine Versicherung für Berufsunfähigkeit abschließen. Bei der BU kommt es nicht darauf an, wie viel Sie verdienen, sondern ob sie Ihrer Tätigkeit nachgehen können oder nicht.

    Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

    Sicherheit bei schweren Krankheiten

    Risiko Nr. 1: Schwere Krankheiten – treffen Sie Vorsorge!

    Eine schwere Krankheit (engl.: great desease) kann heute jeden treffen. Sie bringt nicht selten Einkommensausfälle, Behandlungskosten und Pflegekosten mit sich. Der Arbeitgeber zahlt nur maximal sechs Wochen, danach zahlt die Krankenkasse nur einen Teil des Gehalts.

    In so einer Situation werden dann die finanziellen Reserven mobilisiert, die eigentlich für andere Zwecke, z.B. für die Geldanlage, einen großen Wunsch oder die Altersvorsorge geplant waren. Das finanzielle Verlustrisiko, das diese veränderte Lebenssituation mit sich bringt, können Sie absichern! Mit einer Schwere-Krankenheiten-Vorsorge sind Sie vor den weitreichenden finanziellen Folgen geschützt.

    Es gibt viele Möglichkeiten zur Vorsorge

    Im Versicherungsfall bekommen Sie eine einmalige Summe ausgezahlt (keine Rente) und können mit diesem Geld etwaige Behandlungs- und Pflegekosten decken. Kinder können oft kostenlos mitversichert werden.
    Diese Art der Vorsorge ist besonders bei gesundheitlicher Vorbelastung in der Familie sinnvoll. Auch Männer und Frauen, die für den Lebensunterhalt ihrer Familie alleine zuständig sind, sollten das Risiko, schwer zu erkranken, absichern, damit die Finanzen der Familie stabil bleiben.

     

    Frauen treffen immer noch zu wenig Vorsorge

    Sicherung der Grundfähigkeiten

    Wir Frauen verlassen uns Tag für Tag auf unsere Grundfähigkeiten: sehen, hören, der Gebrauch der Hände, bücken, laufen, Autofahren, sitzen, Treppen steigen usw. Was aber, wenn Sie nicht mehr sitzen oder sehen oder wenn Sie nicht mehr erwerbstätig sein können?

    Frauen, egal ob verheiratet oder nicht, brauchen dann trotzdem eigenes Geld, um ihre Unabhängigkeit zu bewahren. Erst dann, wenn eine unserer elementaren Fähigkeiten, nämlich die Grundfähigkeiten, ausfallen, wird es einem bewusst: Ein gesunder Körper ist das A und O für ein gutes Leben. Damit Ihre Existenz nicht bedroht ist, sichern Sie diese Gefahr rechtzeitig ab. So können Sie und Ihre Familie unbesorgt in die Zukunft schauen.

    Bei Verlust einer Grundfähigkeit erhalten Sie Geld in Form einer monatlichen Rente, auch dann, wenn Sie weiterhin berufstätig sein können.

    Beratung zu Risiken

    Immer wieder Thema: die Unfallversicherung

    Die Statistik ist zum Glück auf Ihrer Seite. Dass Sie wegen eines Unfalls Ihre Versicherung in Anspruch nehmen müssen, ist gering. Aber wenn es passiert, dann ist die Sicherheit, die eine solche Versicherung bietet, von unbezahlbar hohem Wert.

    Was genau ist ein Unfall? Wikipedia definiert den Begriff so: „Ein Unfall ist ein plötzliches, zeitlich und örtlich bestimmbares und von außen einwirkendes Ereignis, bei dem eine natürliche Person unfreiwillig einen Körperschaden erleidet oder eine Sache unbeabsichtigt beschädigt wird.“

    Wesentlich dabei ist, dass das Ereignis plötzlich und unvorhergesehen auf einen Menschen einwirkt. Diese Situation ist oft ein Schock. Körperliche Funktionen können eingeschränkt sein, der Verlust eines Körperteils ist eine weitere Möglichkeit. Die Folgekosten können ein Vermögen kosten.

    Diese spezielle Risikoabsicherung ist deshalb oberstes Gebot, um die finanziellen Folgen eines Unfalls in ausreichender Höhe abzudecken. Wenn Frauen jetzt ihre Geldanlagen anfassen müssen, ist die ganze Finanzplanung obsolet geworden.

    Für Mann und Frau gleich wichtig: die private Pflegeversicherung

    In jeder Lebensphase wichtig: die private Pflegeversicherung

    Die meisten Menschen denken bei Pflegeversicherung an ältere, bettlägerige Menschen im Pflegeheim. Dabei kann das Risiko, ein Pflegefall zu werden, auch junge Menschen treffen. Pflege ist nicht nur für die Betroffenen belastend, sondern auch für die ganze Familie, die sich keine professionelle Pflegekraft leisten können.

    Die gesetzliche Vorsorge ist hier oft nicht ausreichend, um die Pflegekosten zu decken. Hier springt die private Pflegeversicherung ein.  Eine private Pflegeversicherung bietet Lösungen, die zu Ihnen und Ihrer Familie passen. Leistungen können Sie bereits ab Pflegestufe 1 erhalten. Sie können damit so lange zu Hause leben, wie Sie möchten  und sich so Ihre Lebensqualität sichern. Mit diesem Geld entlasten Sie auch Ihre Angehörigen finanziell.

    Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

    Kundenstimme

    „[…] Im Beratungsgespräch mit Carmen Stephan überlegte ich gemeinsam mit ihr, ob ich in verschiedene Investmentfonds einzahle. Carmen Stephan erklärte mir ausführlich, welche Vorteile es bringt, mein Geld in Investmentfonds anzulegen und ein Fondsdepot zu eröffnen. Ich bekam von ihr Grundlagenwissen zu Investmentvermögen und verstand, wie eine Geldanlage mit Fonds funktioniert, welche Chancen und Risiken es dabei gibt. […]“

    Martina F. aus Mainz

    Kundenstimme

    „Ich wollte nach Vertragsende einer Lebensversicherung eine zukunftssichere Geldanlage, die mir als Rentnerin weiterhin finanzielle Sicherheit bietet. […] Es ist beruhigend, Frau Stephan als „Vermögensverwalterin“ an der Seite zu haben. Gerne empfehle ich Frau Stephan weiter.“

    Gabriele M., Darmstadt

    Kundenstimme

    „Frau Stephan führte mit mir ein exzellentes Finanzcoaching in dem ich meine Einstellung zu dem Thema Geld grundlegend verändert konnte. […] Frau Stephan leitet das Coaching mit sehr viel Empathie, Herzensbildung  und einem außerordentlichen Fachwissen. Dafür danke ich ihr sehr herzlich.“

    Stephanie W. aus Gießen

    Kundenstimme

    „[…] Für alle, die Unterstützung, Impulse und eine kompetente Partnerin in Sachen Finanzen, Vermögensanlage und -aufbau suchen, kann ich Carmen sehr empfehlen. Es ist einfach das schönste Gefühl, dass ich jetzt nicht mehr über meine Finanzen und meine Absicherung nachdenken muss: es läuft einfach!“

    Hannah F. aus München, Anwältin

    Legen Sie noch heute den Grundstein für ein
    gutes Leben nach Ihrem Maß!

    Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie regelmäßig interessante Informationen zu allem was in puncto Geld und Finanzen wichtig ist.